check-circle Created with Sketch.

Das Team des sozialen Dienstes des Pflegezentrums.

Sozialer Dienst

Während die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege sich um die Bedürfnisse des täglichen Lebens im Rahmen der professionellen Pflege kümmern, sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des sozialen Dienstes dafür, dass der Tag mit noch mehr Inhalt gefüllt wird. Die Betreuung und Beschäftigung der Bewohnerinnen und Bewohner findet in Gruppen oder in individueller Einzelbetreuung statt.

Unser Betreuungs- und Beschäftigungsprogramm orientiert sich:

  • an den individuellen Wünschen und Bedürfnissen, aber auch an den Ressourcen und Förderungsbedarfen der Bewohnerinnen und Bewohner
  • an den jahreszeitlichen Besonderheiten
  • am kulturellen, kommunalen Rahmen

Zusätzlich zum Sozialen Dienst steht den Bewohnerinnen und Bewohnern eine zusätzliche Betreuung in Form einer Bezugsperson zu. Diese wird direkt nach dem Einzug festgelegt und stellt die Betreuung nach §43c SGB XI sicher.

Das Betreuungsangebot erfolgt bewohnerorientiert in der Woche, sowie an Wochenenden an Vor- und Nachmittagen. Auch eine spät abendliche Betreuung ist sichergestellt.  

Das Angebot richtet sich an Gruppen oder einzelne Bewohnerinnen und Bewohner:

  • Gedächtnistraining
  • Gesellschaftsspiele spielen
  • Lesen und Vorlesen
  • begleitete Spaziergänge
  • Fotoalben anschauen
  • Gartenarbeit
  • Basale Stimulation
  • Wellnessangebote
  • Malen/Basteln
  • Kochen und Backen
  • Musik hören und singen
  • individuelle Gesprächsführung
  • Bewegungsangebote
  • Frühstücksrunden
  • Nachtcafe
  • Modeschauen
  • Ausflüge
  • Kinobesuche
  • Durchführung von Festlichkeiten, Tanzcafé
  • Jahreszeitenbezogene Aktivitäten
  • Hundebesuchsdienst
  • Seelsorgerische Betreuung/ gemeinsamer Gottesdienst

In den Wohngruppen ist ein Veranstaltungsplan ausgehängt, an dem die unterschiedlichen Angebote einzusehen sind. Hier werden hausinterne Veranstaltungen sowie Ausflüge und Besuche von Festen mitgeteilt. Vollkommen mobil eingeschränkte Bewohnerinnen und Bewohner mit Kommunikationseinschränkungen werden im Rahmen von Einzelgesprächen auf die Angebote aufmerksam gemacht. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden intensiv unter Berücksichtigung der Privat- und Intimsphäre bei der Teilnahme der oben genannten Aktivitäten unterstützt.

Wünschen die Bewohnerinnen und Bewohner nicht an der sozialen Beschäftigung teilzunehmen, so wird ihre Privatsphäre gewahrt und es besteht keine Verpflichtung an Angeboten teilzunehmen. Diese Angebote orientieren sich an den Wünschen, Interessen und Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner. Um dies zu gewährleisten, wird der Plan vierteljährlich überarbeitet, wobei die bestehenden Angebote mit den Bewohnerinnen und Bewohnern auf Aktualität und Interessenresonanz überprüft werden. Bestehende Angebote werden gegebenenfalls durch neue ersetzt.

Manuela Böcker

Leitung Sozialer Dienst

manuela.boecker@lwl.org

Tel: 02902 82-4007

Fax: 02902 82-4009

Die Sozialarbeiterin Manuela Böcker.

Birgit Rafalcik

stellvertretende Leitung Sozialer Dienst

birgit.rafalcik@lwl.org

Tel: 02902 82-4007

Fax: 02902 82-4009

Frau Rafalcik, die im sozialen Dienst tätig ist.